Suche

Die Chroniken der Unterwelt- Zitate

Hier findet ihr ein paar witzige Zitate aus der "Die Chroniken der Unterwelt"-Reihe. Es könnten Spoiler von City of Bones/City of Ashes/City of Glass enthalten sein, also würde ich denjenigen, die die Bücher noch nicht gelesen haben, nicht empfehlen, das hier zu lesen. Manche Zitate gibt es doppelt (auf Englisch und Deutsch), aber daran wird sich hoffentlich keiner stören.




Das klingt ja toll, dachte Clary. Nur du, deine im Koma liegende Frau, dein völlig verwirrter Sohn und deine Tochter, die dich abgrundtief hasst. Nicht zu vergessen die Tatsache, dass deine beiden Kinder sich wahrscheinlich ineinander verliebt haben. Das klingt wirklich wie das perfekte Familienglück.

---

»Ich hab ihn nicht in mein Bett gebeten«, fauchte Clary. »Wir haben uns nur geküsst.«
»Nur geküsst?«, spottete Jace mit gespieltem Schmerz in der Stimme. »Oh, wie schnell verleugnest du doch unsere Liebe.«

---

Simon(entsetzt):"Du hast ihn in dein Bett gebeten?!"
Jace: "Lächerlich, nicht wahr? Wir hätten nie im Leben zu dritt hineingepasst."

---
"Ach übrigens", fuhr Simon unbeirrt fort, "ich trag neuerdings manchmal Frauenkleider- und ich schlafe mit deiner Mutter! Ich dachte, das solltest du wissen.
---

Clary: "Die beiden Mädchen da drüben starren dich die ganze Zeit an."
Jace setzte eine selbstzufriedene Miene auf und lächelte milde. "Natürlich tun sie das", sagte er, "Schließlich bin ich unglaublich attraktiv."

---
"Well, there goes my plan for selling them all on eBay," Clary muttered.
"Selling them on what?"
Clary smiled blandly at him. "A mythical place of great magical power."

---
Isabelle: "All right. Are you going to come back? Do you want any soup?"
"No," said Jace.
"Do you think Hodge will want any soup?"
"No one wants any soup."
"I want some soup," Simon said.
"No, you don't," said Jace. "You just want to sleep with Isabelle."
---
"With everything that's going on, you're still worried about Weasel Face?"
"Don't call him that. He doesn't look like a weasel."
"You may be right," said Jace. "I've met an attractive weasel or two in my time. He looks more like a rat."
---

"Aren't you, uh ..." Clary searched for the right word. "Reproducing?"
Jace burst out laughing just as the carriage made a sudden, sharp left turn. [...]
"Sure," he said. "We love reproducing. It's one of our favorite things."
---
Madame Dorothea:,,...Hast du dich schon in die falsche Person verliebt?"
Jace: ,,Unglücklicherweise, Hüterin der Zuflucht, gilt meine einzige und wahre Liebe nur mir selbst."
Madame Dorothea: ,,Dann musst du dir zumindest keine Sorgen machen, zurückgewiesen zu werden, Jace Wayland."
Jace: ,,Nicht unbedingt. Ab und zu gebe ich mir selbst einen Korb, um das Ganze interessanter zu machen."

---
„Nachforschungen?“, lachte Isabell. „Sind wir jetzt Detektive? Vielleicht sollten wir uns einen Codenamen zulegen.“
„Gute Idee“, sagte Jace „Ich bin Baron Heißsporn von Hugenstein.“
---

"Woher wusstest du, dass ich Schattenjägerblut in mir hab? Hast du das an irgendwas erkannt?"
[...]"Ich habe geraten" sagte er. "Es schien mir die logischste Erklärung zu sein. "
"Du hast geraten? Du musst dir ziemlich sicher gewesen sein, wenn man bedenkt, dass du mich hättest töten können."
"Ich war mir zu neunzig Prozent sicher."
"Verstehe" sagte Clary.
Irgendwas musste in ihrer Stimme mitgeschwungen haben, denn er drehte sich zu ihr um und sah sie an. Ihre Ohrfeige traf ihn mitten ins Gesicht. Eher überrascht als schmerzlich getroffen, führte er eine Hand an seine rote Wange. "Wofür zum Teufel war das jetzt wieder?"
"Für die restlichen zehn Prozent", sagte sie.
---

Sie zuckte die Achseln. "Okay. Kommst du nachher noch mal her? Möchtest du etwas Suppe?"
"Nein", sagte Jace.
"Glaubst du, Hogde will etwas Suppe?"
"Niemand will Suppe."
Doch, ich will Suppe", sagte Simon.
"Nein, willst du nicht", erwiderte Jace. Du willst nur mit Isabelle schlafen."
Simon war entsetzt. "Das ist nicht wahr!"
"Wie schmeichelhaft", murmelte Isabelle in ihre Suppe, grinste aber süffisant.
"Oh doch, das ist es", sagte Jace. "Na los, frag sie - dann kann sie dir einen Korb geben und wir anderen können unser Leben weiterleben, während du dir gedemütigt und unglücklich deine Wunden leckst."
---

Vorsichtig drehte er ihren Arm um, sanfter, als sie es ihm zugetraut hätte. Dann zog er die Unterlippe zwischen die Zähne und Pfiff leise. Clary blickte auf ihren Arm und erkannte, dass er vom Ellbogen bis zum Handgelenk mit Blut bedeckt war. Ihr Arm fühlte sich steif an und pochte vor Schmerz.
"Ist das der Moment, wo du dein T-Shirt in Streifen reißt, um meine Wunde zu verbinden?" witzelte sie. Sie hasste den Anblick von Blut, besonders den ihres eigenen.
"Wenn es dir darum ging, dass ich mir die Kleider vom Leib reiße, hättest du mich nur bitten müssen." Er griff in die Tasche und holte seine Stehle heraus. "Das wäre nicht annähernd so schmerzhaft gewesen."
[...]"So, das wars schon", sagte Jace und richtete sich auf. Clary beäugte verblüfft ihren Arm - das Blut war zwar noch da, aber die Wunde schien verschwunden, ebenso wie der Schmerz und die Steifheit. "Und wenn du das nächste Mal vorhast, dich zu verletzten, um meine Aufmerksamkeit zu erregen, dann denk daran, dass ein paar süße Worte Wunder wirken können."

---
Auf dem Sockel stand eine Jahreszahl, 1234, um geben von den Wörtern : Nephilim: facilis descensus averni.
,,Was bedeutet es?“
,,Es bedeutet: seit 1234 sehen wir Schattenjäger in schwarz besser aus, als die Witwen unserer Feinde.“
---
Jace: „Wenn bloß Simon da wäre. Er könnte dich vermutlich in den Schlaf langweilen.“

---
Jace hingegen sah aus wie die Sorte Jungen, die plötzlich hereingeschneit kommt und dann das Haus nur so zum Spaß niederbrennt.

----
„Die meisten Schattenjäger – Kinder lernen über Jahre immer nur eine einzige Rune“, erklärte Jace. „Das Graue Buch enthält Runen, die selbst ich nicht kenne.“
„Man stelle sich das mal vor“, meinte Magnus.

---
Clary: „Was machst du überhaupt hier?“
Jace: „Meinst du mit hier >hier< wie in der großen spirituellen Frage nach dem Zweck unseres Daseins auf Erden? Wenn du wissen willst, ob es sich nur um einen komischen Zufall handelt oder ob das Leben tiefere, meta-ethische Bedeutungen hat... na ja, das beschäftigt die Gelehrten schon seit Jahrhunderten. Ich bin zwar der Ansicht, dass der schlichte, ontologische Reduktionismus eindeutig eine irreführende Annahme ist, aber...“
Clary: „Ich glaub ich geh wieder ins Bett.“

---
„WAS?“ Jace starrte sie an, als hätte sie ihm erzählt, einer der Stillen Brüder würde in der Eingangshalle nackt Rad schlagen.
---

Jace schnaubte. „Er holt seine Verabredung in einem Bus ab? Kein Wunder, dass er so einen Erfolg bei den Damen hat…“
„Der Bus ist schliesslich auch ein Auto“, erwiderte Clary. „Du bist doch nur sauer auf Simon, weil er etwas hat, was du nicht hast.“
„Er hat viele Dinge, die ich nicht habe“, sagte Jace. „Kurzsichtigkeit, einen Haltungsfehler und eine beängstigende Koordinationsstörung.“
„Wusstest du eigentlich, dass die meisten Psychologen sich darin einig sind, dass Feindseligkeit in Wirklichkeit eine Form sublimierter sexueller Anziehungskraft ist?“, fragte Clary.
„Ah, das erklärt vielleicht, wieso ich so oft auf Leute stoße, die mich zu hassen scheinen“, erwiderte Jace unbekümmert.
„Ich hasse dich nicht“, warf Alec rasch ein.

---
Isabelle:„Jace? Willst du mal probieren?“
Jace: „Ich bin ein Mann und Männer trinken keine rosafarbenen Getränke.“

---
,,Irgendwie hat das was“ , widersprach Isabelle , ,,dieses Böse.“
Simon versuchte, gefährlich dreinzuschauen, gab es aber auf als er sah, dass Clary ihn anstarrte.
---

Malachi: ,, Ich kann mich nicht erinnern ,dass der Rat dich in die gläserne Stadt eingeladen hat, Magnus Bane“
,,Das hat er auch nicht, aber die Schutzschilde sind zusammengebrochen.“
,,Tatsächlich?! Das ist mir noch gar nicht aufgefallen!“ Malachis Stimme triefte vor Sarkasmus.
,,Magnus machte ein besorgtes Gesicht: ,,Das ist ja schrecklich. Das hätte man dir nun wirklich sagen sollen. Luke, sag ihm dass die Schutzschilde zusammengebrochen sind.“
---

Clary: „Du bist mein bester Freund, ich war nicht sauer auf dich.“
Simon: „Na prima, aber du hast es auch nicht für nötig gehalten, mich anzurufen und mir zu sagen, dass du mit einem blondgefärbten Möchtegern-Grufti rumhängst, den du wahrscheinlich im Pandemonium kennengelernt hast", entgegnete Simon wütend. "Und das, nachdem ich mich die letzten drei Tage gefragt habe, ob du überhaupt noch am Leben bist“
Jace: „Und ich bin naturblond, nur um das mal festzuhalten.“

---
Clary: „Ich weiß was das Wort bedeutet.“
Jace: „Nein tust du nicht, du denkst es bloß. Die Magie ist eine dunkle Naturgewalt nicht nur Haufen funkelnder Zauberstäbe... oder sprechende Goldfische.“
„Ich habe nie behauptet, dass sprechende Goldfische...“
Jace unterbrach sie mit einer abschätzigen Handbewegung. „Wenn man einen Zitteraal als Gummiente bezeichnet macht ihn das noch lange nicht zur Gummiente. Und möge Gott dem armen Kerl beistehen der beschließt so ein Entchen mit in die Wanne zu nehmen.“
„Du redest dummen Zeugs.“
„Das tue ich nicht.“
„Doch tust du.“ sagte Alec.
---

Clary: „Oh – Simon!“
„Nein, ich bin Jace“, meinte Jace geduldig. „Simon ist der wieselartige kleine Typ mit dem schlechten Haarschnitt und dem grässlichen Modegeschmack.“
„Ach, sei still“, sagte sie, wenn auch eher automatisch als wirklich ernst gemeint. „Ich wollte ihn vor dem Schlafengehen doch noch anrufen. Fragen, ob er gut nach Hause gekommen ist.“
Jace schüttelte den Kopf und schaute zum Himmel, als könnte dieser sich jeden Moment öffnen und die Geheimnisse des Universums preisgeben. „Bei allem, was passiert ist, machst du dir Sorgen um Wieselgesicht?“
„Nenn ihn nicht so. Er sieht nicht aus wie ein Wiesel.“
„Vielleicht hast du recht“, entgegnete Jace. „Ich hab schon attraktivere Wiesel gesehen. Er erinnert eher an eine Ratte.“
---
Alec sah beeindruckt aus. „Das wusste ich gar nicht.“
Jace hüpfte auf die Fensterbank und ließ seine Beine baumeln. „Nicht jeder schläft im Geschichtsunterricht.“
„Ich schlafe nicht…“
„Oh doch, das tust du und du sabberst dabei aufs Pult.“

---
Alec: "Was machst du da?"
Jace: "Ich liege auf dem Boden und winde mich vor Schmerzen. Das entspannt mich."
Alec: "Was, wirklich? Oh... das war als Scherz gemeint..."

Posted in .

11 Responses to Die Chroniken der Unterwelt- Zitate

  1. Danke für diese herrlichen Zitate <33
    ich habe die Bücher verschlungen und wenn ich die Zitate wieder lese, bekomme ich irrsinnige Lust mich wieder mit den Büchern unter die Decke zu kuscheln :-)
    Vorallem gefällt mir dieses hier:
    Simon(entsetzt):"Du hast ihn in dein Bett gebeten?!"
    Jace: "Lächerlich, nicht wahr? Wir hätten nie im Leben zu dritt hineingepasst."

    Einfach nur köstlich! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da habe ich auch so was von herzlich gelacht! :D

      Löschen
    2. Super Zitate :) im Film kommen auch einige vor nur die Personen sind manchmal nicht identisch... Schade das nicht so viel von Alexander bzw alec dabei waren, ihn mag ich nämlich am liebsten ^-^ <3

      Löschen
    3. Ich liebe diese Zitate. <3

      Darüber kann man immer wieder lachen.

      Löschen
  2. Ich liebe Jace ♥ Die Zitate sind so genial, und scheinbar war das hier mal wieder ganz nach dem Motto: 2 Doofe, ein Gedanke. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er ist so toll ♥♥♥♥ *-*
      Jepp, zwei doofe HÜHNER, ein Gedanke :D

      Löschen
  3. ICH LACHE MICH GRADE MEHR ALS MEGA KRANK. ABSOLUTE LACHFLASHS SIND NIIIIIIIIIICHTS DAGEGEN!!!!!!!!!!!!!! Gott, ich will, dass mir endlich auch Teil 2 und 3 gehören -.-'
    ICH LIEBELIEBELIEBELIEBELIEBELIEBE LIIIIIIIIIIIIIIIIIIIEBE JACE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! <3333333333333333333333333333333333333333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich erst! :DDDD
      Ich will ihn abknutschen, aufessen, ablecken und andere Dinge mit ihm machen :DDD
      Diese Bücher sind toller als Panem! (wie ich finde :D) ♥♥♥♥♥♥♥♥♥

      Löschen
  4. KLASSE *__*
    Ich liebe diese Bücher einfach! :)
    Danke für die Zitate!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Und mal wieder ein Lachflash :DDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD

    AntwortenLöschen
  6. Ich musste die ganze zeit grinsen :D Dankes!!!
    Ich liebe Jace und seinen Humor und wenn ich diese Zitate lese, bekomm ich wieder Lust, die Bücher zu lesen :D <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Bitte nicht erschrecken, wenn ihr den Kommentar nicht sofort unter dem Post veröffentlicht seht. Aufgrund vieler Spamkommentare in letzter Zeit, müssen alle geschriebenen Kommentare erst von mir veröffentlicht werden. Innerhalb eines Tages dürfte er dann zu sehen sein.